Über uns

Meine Frau und ich haben 2002 in Spohle in Zusammenarbeit mit unserem Sohn Swen und seiner damaligen Freundin und heutigen Ehefrau Kerstin ein neues Haus gebaut. Davor haben wir 28 Jahre in Conneforde gewohnt, daher auch der Zwingername. Ich bin seit 1974 im SV und seit ca. 30 Jahren Ausbildungswart. 
Auch beruflich habe ich mich mit Hunden befasst: Als Diensthundeführer bei der Bundeswehr. Aber seit 1999 bin ich im Vorruhestand und kann mich ganz meinem Hobby widmen.  Swen hat im Alter von neun Jahren mit der Hundeausbildung begonnen. Auch er hat beruflich mit einem Hund zu tun und zwar mit einem Rauschgiftspürhund.  Seine Frau teilt die Liebe zum Deutschen Schäferhund und hat den Rüden Lord von Conneforde mit Erfolg ausgebildet. Mitte 2006 kam unser erstes Enkelkind Jessica zur Welt. Das zweite Enkelkind, unsere Julia, wurde dann kanpp 2 Jahre später geboren. Der erste Wurf fiel am 02.01.1982 im Zwinger von Conneforde. Mein Ziel ist es, einen gesunden, lebensfrohen, arbeitsfreudigen und nervenstarken Deutschen Schäferhund zu züchten, um somit seine Gebrauchstüchtigkeit zu bewahren. Dieses geschieht mit sorgsam ausgebildeten Hündinnen. Auch eine sorgfältige Auswahl der Zuchtpartner ist selbstverständlich. Meine Hunde sollen ihren neuen Besitzern Spass und Erfolg bringen, sei es als Familienhund, als Sporthund für die Leistung oder als Hund für spezielle Einsätze bei Polizei, Zoll usw.
Ich wünsche mir weiterhin eine vertrauensvolle, langfristige Beziehung zu den Freunden des Deutschen Schäferhundes im In- und Ausland. 
Zum Schluss möchte ich mich auf diesem Wege bei allen bedanken, die mir so hilfreich zur Seite stehen.
Besonderer Dank gilt aber meinen Familienmitgliedern, die mich immer unterstützen und ohne die ich diese intensive Arbeit mir den Hunden gar nicht machen könnte.

Kommentare sind geschlossen